Bauherr
Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V.
Bauort
87435 Kempten (Allgäu)
Kategorie
Barrierefreiheit
Fertigstellung
2017
Fläche in m²
4.145
Brutto-Rauminhalt in m³
12.400
Energiestandard
KfW-Effizienzhaus 55
Auszeichnungen
ausgewählt für die Architektouren 2018
Sonderspezifikationen
barrierefrei gem DIN 18040, erfüllt die Anforderungen der AVPfleWoqG

Auf Grund der steigenden Nachfrage nach Wohnraum für Menschen mit Behinderung entschied sich die Lebenshilfe zum Neubau eines Wohnheims mit angeschlossener Tagesstätte für Senioren.

Das Grundstück in zentrumsnaher Lage bietet optimale Anbindung an die städtische Infrastruktur. Die Altstadt mit ihren zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und kulturellen Angeboten ist fußläufig zu erreichen. Gleichwohl bietet die Anbindung an den Fuß- und Radweg entlang der Iller beste Erholungsmöglichkeiten in der Natur. Die etwas zurückversetze Lage des Grundstücks von der verkehrsreichen Rottachstraße schirmt das Gebäude und dessen Bewohner von der Lautstärke und Hektik des innerstädtischen Lebens ab.

Das schlichte Gebäude mit seiner U-förmigen Grundstruktur und den hellen Holz- und Putzfassaden umrahmt eine großzügige Innenhoffreifläche, die sich nach Süden hin öffnet. Das Gebäude und dessen Außenanlagen wurden durchgängig barrierefrei ausgebildet. Zwei Aufzüge, schwellenlose Übergänge, kontrastreiche Farbgebung und eine einfache Erschließungsstruktur sind nur einige Punkte in diesem Zusammenhang.

Im Inneren bilden jeweils vier Bewohnerzimmer den individuellen Wohnbereich. In jedem Geschoß sind zwei dieser Wohneinheiten über einen zentral angeordneten Gemeinschaftsbereich mit Wohn- und Esszimmer, der Küche sowie einem Pflegebad zu einer Gesamteinheit verbunden. Drei dieser Gruppen bieten insgesamt 24 Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung angenehmen Wohnraum.

Nichts erinnert hier an ein „Heim“ im herkömmlichen Sinn. Lichtdurchflutete, helle Räume, angenehme Oberflächen und ein durchgängiges Farbkonzept bieten den Bewohnern beste Voraussetzungen für ein lebendiges Miteinander.

Zwei separate Einzimmerappartements im Erdgeschoß außerhalb der eigentlichen Wohngruppen, bieten die Möglichkeit, auf familiäre Notsituationen schnell und unbürokratisch reagieren zu können.

Neben dem Wohnheim bietet der Gebäudekomplex auch Platz für die Wohnheimverwaltung der Lebenshilfe. Großzügige Mehrzweckräume können sowohl für Veranstaltungen der Bewohner als auch für Fortbildungen der Mitarbeiter genutzt werden.

Die angegliederte Seniorentagesstätte für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoß bietet den Bewohnern die Möglichkeit auch im fortgeschrittenen Alter in ihrer gewohnten Umgebung leben zu können.
Abgerundet wird das Angebot an Wohnraum durch 9 Wohnappartements, die frei vermietet werden. Somit leben auf dem Grundstück in der Rottachstraße Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. So entstand ein beispielhaftes Projekt für gelebte Inklusion.