Bauherr
privat, Familie M.
Bauort
86853 Langerringen | Augsburg-Land
Kategorie
Wohnen
Fertigstellung
2006
Fläche in m²
206 (Wohnfläche 141)
Brutto-Rauminhalt in m³
692
Energiestandard
Passivhaus
Auszeichnungen
Thomas-Wechs-Preis 2008, Effizienzhauspreis Bayern 2009, Bundeseffizienzhauspreis 2009, Architekturpreis Augsburg 2012, Architektouren 2008, Best-practice-Projekt der ByAK

„Ein Haus zum Wohnen, bei dem alles einfach und selbstverständlich erscheint: Die offene Beziehung zum Umfeld, die Privatheit des Zugangs, die praktische Raumfolge, die effektive Flächennutzung, die innere Flexibilität, die Integration der unvermeidlichen Garage, der unprätentiöse Habitus in Form und Material, das ausgewogene Verhältnis von geschlossenen und offenen Hüllflächen, die Integration von Stauraum und die wirtschaftlich angemessene Holzbauweise.

Das Haus wird sparsam und reduziert auf Wesentliches – aber keinesfalls pauvre. Darüber hinaus ist es ein zeitgemäßes Beispiel für energiesparendes Bauen und Wohnen. Es zeigt, dass ein sogenanntes Passivhaus kein Wohnbunker mit Fenstern im A3-Format sein muss, sondern sowohl in der Fassade als auch im Raumkonzept großzügig, unkonventionell und  spannend sein kann.

Der einfache Quader des Baukörpers wird durch die Anordnung der Fensterflächen und die Höhlungen  wirkungsvoll aber nicht aufdringlich in Szene gesetzt. Die senkrechte Lattenbekleidung wirkt baukonstruktiv und gestalterisch so nachhaltig wie das gesamte Hauskonzept.

Innenräumlich überzeugt die Raumaufteilung, die Wegeführung über die einfache einläufige Treppe sowie die Möglichkeit, durch Schiebewände Privatheit zu schaffen. Man hat den Eindruck, dass hier die vielfältigen und sich wandelnden Bedürfnisse des Wohnens unverkrampft erfüllt werden können, da die Architektur des Hauses nicht einem übertriebenen Purismus anheimgefallen ist.“

Jurybeurteilung Thomas-Wechs-Preis 2008, Prof. Tobias Wulf